Bei mir ist alles Natur

Junge Mädchen und extrovertierte männliche Youtuber (aka „Mädchen“) färben sich die Haare grau, finden das total cool und sehen dabei sehr seltsam aus. Und ich? Ich juble und feiere diesen Trend, denn: ohne auch nur den Hauch Ahnung zu haben bin ich total in. Weder L’Oreal, Wella oder Schwarzkopf haben dazu beigetragen, dass ich diese neue Trendfarbe trage – das war einzig allein ich, diverse Jobs, einige Frauen und der Sohnemann – aber keine Chemie. Also keine, die man hier öffentlich nennen sollte.

Schwarzkopf als Markenname für ein Haarfärbeprodukt ist ja auch irgendwie – sagen wir einseitig. Gibt ja auch andere Farben, die die im Sortiment haben und ich gehe auch davon aus, dass diese Haarfärbemittel nicht nur dunkelhäutige Menschen gedacht waren. Da hat wahrscheinlich das Marketingteam nicht weit genug gedacht, als sie dereinst neben Marmelade der Marke „Schwartau“ auch Pflegeprodukte auf den Markt bringen wollten und das „au“ am Ende durch ein „zkopf“ ersetzten. Keine Ahnung, wer auf diese Idee kam – clever war das nicht, wie sich jetzt herausstellt.

Wie gesagt: ich brauche das nicht, bei mir ist alles Natur. Helle, steingraue Natur. Wie bei den jungen Gören, nur dass die komisch riechen. Ok, ich vielleicht auch, aber auch hier gilt: das ist alles Natur!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.