Schneeflöcken, weiß Röckchen…

Es schneit. Wieder einmal. Unablässig taumeln die haselnussgroßen Flocken vom Himmel herab und bedecken den Boden mit einer fluffig-weichen Zuckerwatteschicht. Schön sieht es aus, aber es ist auch gefährlich. Deshalb müht sich der Hausmeister eifrig mit Schneeschaufel, Besen und legalen Streumitteln die weiße Pracht von den Wegen zu beseitigen. Es ist ein hartes Stück Arbeit, denn der Boden ist kalt und der Schnee klebt fest am eisigen Beton. Doch der Hausmeister tut sein Bestes, schrubt, schaufelt, kehrt und streut, immer im Kampf mit dem immer noch leise fallenden Schnee. So steht man dann da, schaut ihm zu bei seinem emsigen Mühen um freie Wege und spricht im Mut zu in seiner Mission mit den Worten:

Maaaaaannnnn, mach endlich hin! Ich will rein!

Dieser Beitrag wurde unter Allgemein veröffentlicht. Setze ein Lesezeichen auf den Permalink.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.