Hallo WordPress. Again.

Das hier dürfte meine fünfte oder sechste WordPress-Installation sein. Insofern sollte man ja meinen, dass ich mich mittlerweile ziemlich gut mit System auskenne. Es waren aber immer mehrere Monate, teilweise sogar Jahre zwischen den Installationen und das zeigte sich an den Funktionalität und natürlich auch am GUI. Tatsächlich komme ich mir manchmal vor wie der blutigste der blutigen Anfänger, wenn ich mir die ganzen Masken innerhalb des Dashboards so anschaue. Immerhin hat sich auch was bei der Usability getan und alles erklärt sich mehr oder weniger von selbst (wenn ich an den Kampf von damals denke, um eine Seite fix irgendwo zu hinterlegen, ohne dass sie bei den Postings auftaucht. Wenn ich mich recht erinnere, hat das sogar geklappt).

Früher war ich ja in der pmachine-Liga und fand das richtig gut. Hat sich aber irgendwie nicht durchgesetzt. Genauso wenig wie die vielen kleinen Anbieter, die es da so gab. Oder die SaS-Dienste, wie blog.de usw.

pmachine fand in ExpressionEngine einen würdigen Nachfolger und tatsächlich spielte ich mit dem Gedanken, das hier aufzusetzen. Ich entschied mich dagegen… aus reiner Faulheit und Zeitnot, wie ich gestehen muss. Ein bisschen ist es wie mit den Videoformaten früher. Es gab Betamax, VHS, Video2000. Jedes hatte seine Vor- und Nachteile. Am Ende gewann VHS, was nicht unbedingt das Beste der Systeme war, aber es hatte eben die meisten Nutzer. Fertig, aus, Punkt.

Nun bin ich also auch (wieder mal) bei WordPress gelandet und immerhin habe ich schon mal ein anderes Theme ausgewählt und alte Beiträge aus einem tumblr-Account importiert. Ob ich die vielen ganz alten Beiträge aus dem alten Blog rüberhole weiß ich noch nicht. Ich denke mal nicht, denn da schlummert ja auch so einiges, was die Jungspundjuristen an den Rande eines kollektiven Orgasmus brächte. Das muss ja nicht sein. Aber mal schauen: einen Teil könnte man sicher wiederbeleben. Andererseits: wenn interessiert der ganze alte Kram? Außer die Juristen?

So oder so wird das noch spannend, hier an den ganzen Knöpfen und Reglern zu schrauben und mit den Layouts und diesem und jenem zu spielen. Geh in Deckung, WordPress. Ich habe ein Passwort und ich werde es benutzen!

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.