Heiß isses

Puh, heute ist ganz schön heiß. Es ist so heiß, dass…

…hunderte von Franzosen rund um den Anglersee sitzen, genüsslich daraus löffeln und irgendwas von „Ohlala, kell Bujabääääs“ murmeln. Keine Ahnung, wer dieser Buja ist und warum der böse war.

…kein einziger Zug bei der Bahn ausgefallen ist, weil es sogar den Klimaanlagen in den ICEs zu heiß zum streiken ist.

…erste Hilfspakete mit Eiswürfeln aus der Sahel-Zone in Deutschland eintreffen.

…mit lange Dürre endlich mal nicht Heidi Klum gemeint ist.

…die hiesigen Bäcker in ihre Backstuben gehen… zum abkühlen.

…viele sich einen Zweitventilator gekauft haben, um den anderen Ventilator vor Überhitzung zu schützen.

…sich die Elektromärkte mit neuen Ventilatoren eindecken, für die Leute, die einen Drittventilator für den Zweitventilator brauchen.

…bei Starbucks das Kaffeepulver nur in Wasser gelegt und der Becher zum Erhitzen kurz in die Sonne gestellt wird. Das nennt sich „sun-heated“ und kostet nochmal 1,75 Euro extra.

…die Maisfelder sich in gewaltige Popcornberge verwandeln.

…die Kinder sich ärgern, weil Schulferien sind und damit ein Tag „Hitzefrei“ flöten geht.

…die Verkaufszahlen für hautstraffende Cremes rapide in den Keller gehen, weil das viele Wasser in den Beinen die Cellulite komplett verschwinden lässt.

…die Kamele im Zoo mal kurz am Wassertrog genippt haben.

…in den Ministerien überlegt wird, ob man die verantwortlichen Hochs nicht wegen Landesverrats anklagen kann, was aber scheitern wird, weil de Maiziere nichts von der Hitze mitkriegt.


Es ist echt ziemlich heiß. Und morgen auch nochmal. Man mag sich gar nicht ausmalen, was dann alles noch passiert.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.